Top
KUNSCHTEGGE'87 Bea Keller
Buechzelglistrasse 87

5436 Würenlos 
phone:    +41 56 424 06 13 mail:        info@kunschtegge.ch
web:        www.kunschtegge.ch
 KUNSCHTEGGE '87 HAT KEINE FIXEN ÖFFNUNGSZEITEN. WOLLEN SIE EIN OBJEKT ETWAS GENAUER BETRACHTEN, SO MACHEN SIE EINEN TERMIN AB !
 
  Sabine Maitre
   Sabine Maître

     Déstructuration Harmonisé Art et Architecture:  (Destrukturierung harmonisierter Kunst- und Architekturgeschichte)

  

Bevorzugte Materialien in ihren Arbeiten sind Stahl und Glas, welche in der zeitgenössischen Architektur allgegenwärtig sind und für die Künstlerin Erhabenheit und Kühnheit verkörpern. Auch die Titel verweisen auf jene Interpretation der eleganten, schlanken Stelen, deren Format bis zu drei Meter übersteigen kann.

Dennoch handelt es sich nicht um die blosse Wiedergabe einer realen Welt, einer Stadtlandschaft in grossen Metropolen. Zwar sind uns beide Materialien und Strukturen die sich daraus ergeben vertraut. Bei der  Begegnung mit diesen Türmen — Buildings spüren wir jedoch unmittelbar die Dichte und Mehrdeutigkeit des Werkes, nehmen zahlreiche Assoziationen wahr, die beim Betrachten entstehen.

Die zwischen Rot und Ockergelb changierenden Farben des rostenden Eisens und das Türkis schimmernde Glas vereinigen sich als Komplementärfarben, wie es in den Elementen Wasser und Erde geschieht, während die nach oben zeigenden Formen auf das dritte Element Luft verweisen. Das Feuer schlummert in den schillernden Rostspuren, die die Oberfläche des Metalls beleben. Wir tauchen somit gleichzeitig in eine archaische, mythische Welt ein.

Der eigentliche Schaffungsakt findet am Zeichenbrett statt. Skizzen und Pläne folgen, werden immer detaillierter — bis Sabine von der Ausgewogenheit des zu schaffenden Werkes überzeugt ist. Dem schliesst sich bei der Umsetzung eine methodisch, disziplinierte Arbeit an. Kennzeichnend für ihre Kreationen sind Eleganz und Strenge. Bei der Verarbeitung der Materialien ist es Sabine wichtig, dass die fertigen Objekte eine Formsprache erhalten, die im Widerspruch zur Schwere und Härte des Stahls stehen. Eine weitere Botschaft vervollständigt deren Aussagekraft: Mit einem Augenzwinkern stellt die Künstlerin ihre Grundidee in Frage. So lässt sich in der schrägen Kolonne eines Objektes oder auch in den zierlichen Stützen eines imposanten Gebildes der ironisierende Blick der Künstlerin erkennen, die angesichts der Exzesse unserer Zivilisation ihre Zweifel ausdrückt.   Wo droht das Gleichgewicht, der edle und stolze Charakter unserer Bauten Gefahr?

Jeder Betrachter hat seine eigene Interpretation der Botschaft, seine persönliche Antwort auf die ureigene Frage, die er oft unwissentlich mit sich trägt.

Eine bereichernde Erfahrung, die einer Begegnung mit solchen künstlerischen Werken innewohnt. 




Sky lights 45cm
Mouvement 27cm

   
Sky scraper 45cm
Dark City Urbanisme Metal oxidation Nation Tower 110cm


     



webdesign by brother soul & sister funk1/20016 www.ocasino.ch